Abnehmen ohne sich zu bewegen. Das klingt fast zu gut um wahr zu sein. Aber nur fast. Selbstverständlich ist es immer ratsam den Abnehmprozess durch körperliche Aktivität zu unterstützen. Doch vor allem in Zeiten wie diesen schränken uns Schließungen der Fitnessstudios und Ausgangskontrollen massiv in unserem Alltag ein. Sich im gewünschten Maße zu verausgaben um schneller abzunehmen und das eigene Traumgewicht zu erreichen ist nicht möglich. Doch auch ohne Sport ist es möglich effektiv und nachhaltig Gewicht zu verlieren. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie auch im Home-Office langfristig ohne Sport abnehmen können. Außerdem möchten wir Ihnen kleine Tricks verraten um kurzzeitig etwas Gewicht zu verlieren und auf der nächsten Hochzeitsfeier schlanker und definierter zu wirken.

Das wichtigste auf einen Blick

  • Ersetzen Sie hochkalorische Mahlzeiten zu teilen durch Obst und Gemüse.
  • Entspannung und Schlaf stellen wichtige Faktoren dar.
  • Greifen Sie bevorzugt auf natürliche Produkte aus vollem Korn zurück.
  • Sie können das Training ebenfalls in den Alltag integrieren. Gestalten Sie diesen so aktiv wie möglich.
  • Eine DNA-Analyse gibt aufschluss über geeignete Lebensmittel zum Gewichtsverlust.

Greifen Sie bevorzugt zu Obst und Gemüse

Greifen Sie bevorzugt auf die natürlichen Vitaminträger zurück. Eine gesunde Ernährung stellt die Grundvoraussetzung für Ihre Wunschfigur ohne Sport dar. Hier ist Gemüse dem Obst vorzuziehen, da große Mengen an Obst ebenfalls Fruchtzucker enthalten und auch dieser in zu großen Massen den Traum vom Idealgewicht stören kann.

Trinken Sie genug Wasser

Neben der korrekten Ernährung ist es auch wichtig Ihren Körper mit genug Flüssigkeit zu versorgen. Dadurch werden Appetit und Hungerfühl reduziert, die Verdauung unterstützt und die Konzentration gefördert. Sie dürfen auch ungezuckerte Kräutertees trinken und von der wohltuenden und entgiftenden Wirkung dieser profitieren.

Vermeiden Sie Stress

Stress kann nicht nur emotionales Essverhalten begünstigen, sondern auch hormonelle Reaktionen auslösen, die dem Fettabbau im Weg stehen. Kortisol, das Stresshormon, verhindert nämlich die effektive Fettverbrennung im Körper und kann Ihnen trotz Kaloriendefizits einen Strich durch die Rechnung ziehen. Befinden Sie sich also im Dauerstress, kann es zu permanent erhöhten Blutzuckerwerten kommen, die wiederrum zu einer überschüssigen Produktion von Insulin führen kann. Die Folge: Der Körper lagert überschüssige Energie als Viszeralfett ein. Was Viszeralfett ist und warum es so gefährlich ist können Sie hier lesen. Dazu gehört es auch, den Kaffeekonsum und andere stimulierende Getränke auf ein Minimum zu reduzieren, da Wachmacher die Ausschüttung des Stresshormons begünstigen.

abnehmen wasser

Gestalten Sie Ihren Alltag aktiver

Auch wenn der zeitliche Rahmen einem nicht immer die besten Bedingungen bietet, so versuchen Sie sich die Zeit zu nehmen und für überschaubare Strecken hin und wieder das Fahrrad zu nutzen. Ebenso können Sie auf Arbeitswegen oder in Ihrer Freizeit bei genug Zeit bereits eine Haltestelle früher als angedacht aussteigen, um so die frische Luft und das Wetter zu genießen. So wirken Sie auch dem Alltagsstress und meiden zu viel Kontakt in Zeiten der Ansteckungsgefahr.

abnehmen aktiv

Achten Sie auf ausreichenden Schlaf

Schlaf ist nicht nur wichtig für Ihre allgemein Regeneration, sondern auch um Ihren Hormonhaushalt zu regulieren. Sowohl die Hormone Ghrelin, als auch Leptin haben großen Einfluss auf Ihr Hunger- & Sättigungsgefühl. Studien zeigen, dass unzureichender Schlaf die Ausschüttung dieser Hormone begünstigt, was erhöhten Appetit und eine Neigung zu Fressattacken zur Folge hat.

Nebenbei angemerkt: Man muss keinen Sport treiben um abzunehmen, sondern kann selbst im Schlaf seinen Kalorien verbrennen. Diese nutzt der Körper für regenerative Prozesse.

Vollkorn- statt Weißmehl

Weißmehl, wie Sie es auch aus vielen Fertigprodukten kennen, eignet sich wenig zur Gewichtsabnahme. Die Beschaffenheit des Mehls begünstigt einen sehr schnellen Verdauungsprozess im Körper. In Folge schießt der Blutzuckerspiegel in die Höhe und fällt anschließend wieder rapide. Dadurch entsteht das nächste Hungergefühl, da der Körper das Gefühl hat nicht genug Energie in sich zu tragen. Langfristig gesehen kann dieser Kreislauf Krankheiten wie Diabetes begünstigen.

Besser ist es, möglichst vollwertige Mehlsorten zu verwenden, die reich an Ballaststoffen sind. Optional können Sie auch Kleie und Nüsse oder Kerne in die Backmischung geben, um den Verdauungsprozess zu verlangsamen.

Achten Sie auf eine ausreichende Eiweißzufuhr

Studien belegen, dass eine erhöhte Eiweißzufuhr das Hungergefühl mindern kann. Ein zweiter Vorteil: Sie vermeiden das Leistungstief, das viele Menschen erfahren, die zur Mittagszeit auf Nudeln, Gebäck oder manch andere kohlenhydratreiche Gerichte zurückgreifen. Ob sie hierbei auf tierisches oder pflanzliches Eiweiß zurückgreifen ist in dieser Angelegenheit sekundär.

Ernähren Sie sich Ihrem Meta-Typen entsprechend

Jeder Organismus ist individuell und nicht mit anderen zu vergleichen. Auch die Verstoffwechselung stellt hier keine Ausnahme dar. Der MetaCheck fitness® analysiert 7 Gene, darunter auch die, die mit der Verstoffwechselung Ihrer Nahrung in Verbindung stehen. Wer sich seines Meta-Typen entsprechend ernährt, liefert seinem Körper genau die Nährstoffe, die er am effizientesten verstoffwechselt. So können auch Sie ohne Sport und Hungern abnehmen.

Gerne beraten wir Sie hinsichtlich einer Testung im persönlichen Gespräch oder helfen ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Berater in Ihrer Nähe.

MetaCheck-Fitness

Ungesunde Verführer – Aus dem Auge, aus dem Sinn

Der Gang vorbei am örtlichen Bäcker, der Imbissbude oder dem Metzger kann sich an manchen Tagen als wahre Tortur herausstellen. Hungergefühl und Gelüste lassen sich leichter auslösen, als es vielen Menschen recht ist. Quälen Sie sich also nicht selbst, sondern sorgen Sie dafür, dass ungesunde Belohnungen nicht in Ihrem unmittelbaren Sichtfeld Platz finden. Besonders gefährlich: Ein Teller mit Keksen oder eine Packung Chips am Arbeitsplatz.

Besser: Lagern Sie ungesunde Snacks in geschlossenen Schränken, Ihrer Abstellkammer oder im Keller bei Ihren Getränken. Somit sind Sie für Sie nicht nur unsichtbar, sondern auch noch so weit entfernt, dass Sie sich abends im warmen Bett zweimal überlegen, ob Sie den weiten Weg in den kühlen Keller auf sich nehmen möchten.

Schlusswort

Gerade jetzt werden wir alle durch Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 Virus in unserem Arbeitsalltag und der Freizeit eingeschränkt. Doch ist das Home-Office kein Grund seine Gesundheit zu vernachlässigen oder dem Appetit ungezügelt nachzugehen. Denken Sie an Ihre Gesundheit, versuchen Sie Ihrem Bewegungsmangel entgegenzuwirken (Einen Trainingsplan finden Sie hier) und gönnen Sie sich hin und wieder eine Pause in dieser anstrengenden Zeit. Frohes Gelingen!