Loredana berichtet über Ihre Erfahrungen mit MetaCheck fitness, auch bekannt als Gendiät »Ich bin 22 Jahre alt und hatte bei einer Körpergröße von 1,67 m ein Gewicht von 67 kg. Ich war nie wirklich übergewichtig, mein Bauch störte mich aber trotzdem sehr. Vorher hatte ich stets darauf geachtet eiweißreiche Nahrungsmittel zu mir zu nehmen und habe auch öfters nach dem Sport Proteinshakes getrunken. Umso überraschender war mein Ergebnis der Gendiät MetaCheck fitness, denn ich bin Meta-Typ Delta, auch noch in einer recht starken Ausprägung. D. h. ich kann Kohlenhydrate und Fette besser verstoffwechseln als Proteine. Zunächst konnte ich mir überhaupt nicht vorstellen Gewicht zu verlieren, indem ich hauptsächlich Kohlenhydrate zu mir nehme. Die Medien schreiben da ja bekanntlich etwas anderes vor: Low-Carb sei der Schlüssel für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion. Das ist aber anscheinend nicht für jeden der Fall! Mir haben nämlich diese Diäten kaum etwas gebracht.
Für die nächste Zeit hieß es also für mich die Proteine weg zu lassen und stattdessen mehr Kohlenhydrate und Fette aufzunehmen. Statt großer Mengen Fleisch und Proteinshakes standen nun Nudeln, Reis und Kartoffeln auf meinem Speiseplan, genauso wie Vollfett-Milchprodukte.
Da ich der Schnellkraft-Typ bin, achtete ich darauf mein Training auf Krafteinheiten auszulegen und machte HIIT und Tabata Workouts. Seitdem fühle ich mich viel besser. Ich bin ausgeglichener und ich habe nicht mehr dieses ständige Bedürfnis zu essen. Schließlich hat MetaCheck mir geholfen binnen 4 Wochen 5 Kilogramm abzunehmen und 9 cm Bauchumfang zu verlieren! Ich werde nun diese Ernährungsumstellung weiter verfolgen und beibehalten, weil diese Lebensweise für mich persönlich die effektivste Methode war bzw. ist um natürlich abzunehmen.«