DRK Kreis BorkenAm 29. Januar 2011 präsentierte Herr Antonio e Silva, Mitarbeiter der for me do GmbH, dem Team der Frühtherapie und Entwicklungstherapie des DRK Kreisverbandes in Borken, die Einsatzmöglichkeiten des medizinischen Trainingsgerätes „Galileo“. Das Gerät wurde einige Wochen zuvor angeschafft und erweitert die Behandlungsmöglichkeiten der DRK Therapie- und Fördereinrichtung.

Die Physio- und Ergotherapeutinnen, Logopädinnen und Pädagogen des DRK-Teams behandeln, fördern und begleiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit angeborenen bzw. erworbenen Störungen und Behinderungen der Motorik, der Wahrnehmungsverarbeitung, Patienten mit Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, Sprech- und Sprachstörungen, orofacialen Störungsbildern mit Problemen bei der Nahrungsaufnahme, schweren Atemwegserkrankungen und jeglichen Störungs- und Behinderungsbildern aus dem Autismusspektrum.

Herr e Silva veranschaulichte in dem Seminar die Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgebiete des Vibrationstrainings anhand von Übungsbeispielen.

Hierbei hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Wirkungsprinzip des Galileo®-Trainings durch eigenes Ausprobieren und Modulieren selbst nachzuspüren und wahrzunehmen. Der Austausch über die bisher gemachten Erfahrungen mit Patienten fand ebenso statt, wie die Diskussion über neue Anwendungsgebiete bei bislang noch nicht behandelter Klientel.

DRK Borken Galileo Seminar mit HGerrn e Silva DRK Borken Gruppenfoto