Eines kann man unserem Gesundheitsminister Jens Spahn nicht nachsagen: dass er und sein Ministerium nicht fleißig sind. Gerade hat er das „Terminservice-und Versorgungsgesetz“ auf den Weg gebracht, da sorgt das nächste Werk für Furore, das „Faire-Kassenwahl-Gesetz“. Waren es bei ersterem die Selbstverwalter, die sich in ihren Aufgaben und Kompetenzen beschnitten und gegängelt fühlten, laufen jetzt die allgemeinen Ortskrankenkassen sturm. Und das, obwohl der Minister ihnen neue Kunden zuführen will. Warum nur?

Lesen Sie hier den ganzen Artikel. (PDF)